Die Kattenvenne 1312 e.G. hat Mitte Juni 2009 den im Gemeinderat vertretenen Parteien und Wählervereinigungen sowie den Bürgermeisterkandidaten sogenannte Wahlprüfsteine mit der Bitte um Beantwortung übergeben. Hier unsere Antwort:

 

Lieber Günther Dierk,

gerne beantworten wir die Fragen zu Kattenvenne

 

Frage 1, Schlafstatt und Infrastruktur:

Kattenvenne ist keine Schlafstadt. Kindergarten, Schule, Feuerwehr, Künstler.... und der TVK sorgen für so viel Leben am Ort, dass auch neu Zugezogene Kattenvenne nicht als Schlafstadt empfinden. Kattenvenne hat nicht länger den Makel ‚Ort ohne Entwicklung‘. Durch die neuen Baugebiete werden sich die Geschäfte am Ort eher stabilisieren. Die gelungene Umgestaltung von Meyer zeigt dies deutlich.

 

Frage 2, Tourismus:

Für den Tourismus muss ein Konzept für die gesamte Gemeinde entwickelt werden. Kattenvenne sollte darin eine wichtige Rolle spielen. Kattenvenne kann dies durch die örtlichen Künstler, die gute Gastronomie mit ihrem Einfallsreichtum und den Bahnanschluss bereichern. Ein historischer Markt z.B. beim Bahnjubiläum im September könnte weitere Impulse setzen.

 

Frage 3a: Gewerbliche Ausrichtung

Das Gewerbegebiet hätte nach unserer Ansicht viel früher ausgewiesen werden müssen. Es biete auch jetzt noch sehr gute Entwicklungs-möglichkeiten. Wir setzen uns eher für die Ansiedlung kleinerer und mittlerer Betriebe ein. Ein Großbetrieb schafft zu viele Abhängigkeiten von dessen wirtschaftlicher Entwicklung.

Frage 3b: mit dem Fahrrad zur Arbeit.

Finden wir toll. Wir brauchen dafür eine Radstation am Bahnhof. Am Anfang könnte dies vielleicht gemeinsam mit der BHG organisiert werden.

Die Zahl der abschließbaren Fahrradständer (Käfig) muss unbedingt erhöht werden.

Frage 4, Bahnhofsgebäude:

Zum Ersten hat die Bahn dafür zu sorgen, dass dies denkmalgeschützte Gebäude in einen denkmalgerechten Zustand versetzt wird. Dann ist viel Durchsetzungsvermögen und Kreativität gefordert um folgendes zu erreichen: Radstation, kleines Bistro, eine Unterkunft für Radwanderer. Hierfür gibt es entsprechende Fördertöpfe des Landes!!

Frage 5, Bürgerhalle:

Die Wohnbebauung in direkter Nähe läßt eine wirtschaftliche Nutzung der Bürgerhalle auf Dauer leider nicht mehr zu. So schwer es uns allen fällt, werden wir Kattenvenner uns von der Bürgerhalle in ihre jetzigen Form verabschieden müssen. Wir möchten gerne mit allen betroffenen Vereinen und Initiativen nach Wegen suchen, um Feste und gesellige Veranstaltungen im Bereich von Grundschule/Jugendtreff/Turnhalle durchzuführen. Hier können wir uns auch entsprechende Investitionen vorstellen

 

Frage 6, Ernas Garten:

Ernas Garten lag früher im Zentrum von Kattenvenne. Das Zentrum hat sich aber nun  in die Buchentorstrasse verlagert. Die Gemeinde sollte nun die Voraussetzungen dafür schaffen, dass dieses Grundstück einer sinnvollen Bebauung zugeführt werden kann. Hierfür muss auch über eine geänderte Verkehrsführung in diesem Bereich nachgedacht werden.

 

Frage 7, Das werden wir für Kattenvenne vordringlich in Angriff nehmen:

In unserer Wahlzeitung finden sich dazu folgende Aussagen:

·          Baubereiche besser vermarkten.

·          Dörflichen Charakter dabei bewahren.

·          Gewerbegebiet in Kattenvenne vermarkten.

·          Kattenvenne und örtliche Initiativen stärker in den Fremdenverkehr einbeziehen.

·          Friedhofsparkplatz sanieren.

·          Neuen Standort für das Vereinsleben finden.

·          Fahrradständer am Bahnhof verbessern.

·          Bahn AG für die Gebäudesanierung in die Pflicht nehmen.

·          Mit der "Kattenvenne 1312 e.G." sinnvolle Nutzung des Bahnhofsgebäudes erreichen.

 

Weitere Informationen zu unseren Zielen und unseren Aktivitäten finden Sie unter:     
         
www.buendnis-lienen.de

Für das Bündnis für Ökologie und Demokratie Lienen, e.V.
        
Georg Kubitz, Fraktionsvorsitzender und Sprecher des Bündnis